Warum funktionieren Stundenhoroskope?
Das werde ich oft von Klienten oder Besuchern meiner Vorträge gefragt. Ein Stundenhoroskop ist ein Horoskop, welches der Astrologe im Augenblick der Fragestellung durch den Klienten erstellt (es ist keine Geburtszeit notwendig!). In ihm spiegelt sich sowohl die Frage, als auch die genaue Antwort wider. Gerade für Menschen mit einem ausgeprägten rationalen Denken ist dies schwer vorstellbar. Mir als ehemaligen Maschinenbauingenieur ging es da nicht anders, bis ich mir die Mühe machte, diese alte astrologische Technik zu erlernen. Heute wende ich sie fast täglich an, um wichtige Fragen meiner Klienten zu beantworten. Das sind Fragen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen, wie zum Beispiel...

Wie ist die Qualität der besichtigten Immobilie? Ist der Preis in Ordnung?
Wie steht mein Partner zu mir? Kommen wir noch einmal zusammen?
Wo ist mein verlorener Schlüssel? Bekomme ich ihn zurück?
Steigen meine Aktien im nächsten Jahr? Wie entwickelt sich der Preis von Gold und Silber?
Wie wird das Wetter während meines Campingurlaubes? Komme ich gesund wieder zurück?
Bekomme ich den Job? Soll ich eine bestimmte Ausbildung absolvieren? usw.

Aber warum nun kann man in einem Stundenhoroskop den genauen Entwicklungsverlauf einer Handlung erkennen? Hier müssen wir uns den Faktor Zeit einmal aus einer, für uns ungewohnten, Perspektive anschauen. Nach dem Polaritätsgesetz ist alles, was wir uns in unserer Welt vorstellen können, in 2 Pole gespalten. Zum Beispiel: Tag und Nacht, Hell und Dunkel, Mann und Frau, um nur einige Beispiele zu nennen. Auch der Wirklichkeitsbereich Zeit ist in 2 Pole aufgeteilt. Neben der Quantität (die wir bekanntlich mit einer Uhr messen können), besitzt Zeit auch Qualität! Das merken wir, wenn wir ein und dieselbe Handlung zu verschiedenen Zeitpunkten beginnen und sich diese einmal sehr leicht und das andere Mal sehr schwer umsetzen läßt. Um die Qualität von Zeit zu bestimmen, benutzen wir ein Horoskop (griechisch: in die Stunde schauen).
Wenn nun eine bestimmte Frage an den Astrologen gestellt wird, kann dies (nach dem Resonanzgesetz) nur dann geschehen, wenn die Qualität der Frage der Zeitqualität des Frage-Augenblicks adequat ist. Nach dem Grundsatz, dass im Anfang alles enthalten ist, auch das Ende und wir ja die Anfangszeitqualität der Frage mit einem Stundenhoroskop messen können, ist hier auch der gesamte Handlungsablauf erkennbar. Voraussetzung ist natürlich, dass der Astrologe die jahrhundertelang bewährten Deutungsregeln beherrscht und das Horoskop korrekt in die deutsche Sprache "übersetzt".
Hier können sie einige Fragen meiner Klienten mit meinen gegeben Antworten einsehen.

 
Zurück


Thomas_Georgiew_web.JPG
Thomas Georgiew
Mitglied der IUF

ausbildung