Kurzbiografie
In Dresden, im Tierkreiszeichen Steinbock geboren, absolvierte ich nach Abschluß der 10. Klasse und einer anschließenden Lehrausbildung, ein Studium zum Maschinenbauingenieur. Nach dem gesellschaftlichen Wandel 1990 arbeitete ich viele Jahre im Handel als Bezirksleiter für verschiedene Firmen (u.a. für die Firmen UHU GmbH und Siemens AG). Während dieser Zeit lernte ich die unterschiedlichsten Persönlichkeitstypen kennen und bekam Einblick in den Geschäftsablauf industrieller Firmen. Diese Erfahrung hilft mir heute bei meiner Tätigkeit des Firmencoachings.
Das wohl wichtigste und freudigste Ereignis meines Lebens war die Geburt meiner Tochter im Jahre 1994. Wenn mir damals jemand voraus gesagt hätte, ich würde einmal als Astrologischer Berater arbeiten, hätte ich wohl wenigstens milde gelächelt. Als ich 1997 sehr schwer an Tinnitus erkrankte und fast 2 Jahre nicht arbeiten konnte, brachte dann nach vielen schulmedizinischen Versuchen eine sogenannte alternative Therapie entscheidende Besserung.
Auch lernte ich in einer astrologischen Sitzung in München, dass ich selbst einen großen Anteil an meiner Erkrankung hatte.
Dies war ein Wendepunkt in meiner persönlichen Entwicklung. Viele Dinge packte ich nun anders an, vor allem traf ich wichtige persönliche Entscheidungen. Eine betraf meine weitere berufliche Entwicklung. Ich wollte die Hilfe weitergeben, die mir selbst zuteil wurde. So absolvierte ich kontinuierlich Ausbildungen auf diesem Gebiet; zum Beispiel zum Reinkarnationstherapeut in der Paracelsus-Schule München im Jahre 2000 und 2004 zum Astrologischen Berater bei Herrn Nicolaus Klein ebenfalls in München.
Um die astrologische Technik optimal in meine Beratungen einbinden zu können, entschloß ich mich 2005 zu einem Studium zum Psychologischen Berater am IPA Institut Berlin. Meine Abschlussarbeit hatte die Ursachen von Depression zum Thema. Seit 2006 bin ich als selbstständiger Astrologischer Berater tätig. Um die Qualität meiner Arbeit zu verbessern, lernte ich autodidaktisch die astrologische Technik nach Hamburger Schule mit der sehr feine Deutungen möglich sind.

Ich hoffe, Ihr Interesse an einer persönlichen Beratung geweckt zu haben und freue mich auf ein Gespräch mit Ihnen.
Ihr Thomas Georgiew

Presseartikel:

Morgenpost vom 14.12.2008 (jpg) Morgenpost        Morgenpost vom 02.01.2011 (jpg)  thumb_MoPo_02_01_2011

 


Thomas_Georgiew_web.JPG
Thomas Georgiew
Mitglied der IUF

ausbildung